Zutrittskontrolle

Wer darf im Betrieb wann wohin?

Diese drei Fragen in einem Satz gilt es zu beantworten, wenn es um elektronische Zutrittskontrolle geht.

In großen Unternehmen bereits zum Standard geworden, scheuen sich kleinere Firmen davor, so ein System einzusetzen - vor allem weil sie die vermeintlich hohen Kosten fürchten. Aber eine solche Anschaffung amortisiert sich bereits nach kurzer Zeit und bringt enorme Vorteile in Sachen Komfort, Organisation und Sicherheit.

Erst einmal eingerichtet, genügen ein paar Mausklicks und der Mitarbeiter, der gestern noch freien Zutritt im ganzen Haus hatte, darf heute nur noch in das Büro und ins Lager. Gegenüber aufwändigem Anfertigen und Austauschen der Schlüssel - eine echte Kostenersparnis.

Bei Verlust  müssen keine Schlösser ausgetauscht und neue erworben werden - gar nicht auszudenken, wenn es sich um einen Generalschlüssel handelt. Mit wenig Aufwand ist der verloren gegangene "Schlüssel" deaktiviert und in Kürze ein neuer angefertigt.

Die wichtigsten Vorteile der elektronischen Zutrittskontrolle:

  • einfache und schnelle Anpassung an neue Gegebenheiten
  • elektronische Schlüssel sind nicht kopierbar
  • langfristig günstiger als ein klassisches Schließsystem
  • sofortige Sperrung verlorener Schlüssel
  • permanente Übersicht der Zutrittsberechtigungen
  • Protokollierungsmöglichkeiten
  • auch für kleine Unternehmen rentabel

Zutrittskontrolle und Zeiterfassung lassen sich komfortabel über das gleiche System miteinander koppeln - das spart Geld und Aufwand.

Alles mit einem Chip!